5 gesunde Alternativen zu klassischen Nudeln

Neues Jahr, neue Vorsätze: Alle Jahre wieder setzt man sich hohe Ziele für das neue Jahr und würde am liebsten nach kurzer Zeit wieder alles abbrechen. Damit dieses Motivations-Down nicht eintrifft, habe ich einen kleinen Tipp für dich. Statt einer Diät oder dem Wunschgewicht solltest du etwas anderes auf deine Liste 2021 setzen: Wie wär’s mit „Gesunde Alternativen in den Ernährungsplan integrieren“ oder „Gesund und bewusst ernähren“.

Klingt interessant? Dann gibt’s jetzt interessante und vor allem auch gesunde Alternativen zu den klassischen Nudeln.

Leckere Rezepte für einen gesunden Start ins neue Jahr!

Die gesunden Alternativen führen bei vielen für mehr Wohlbefinden: Denn bei Glutenintoleranz oder Blähgefühl kann der Verzehr der heiß geliebten Pasta eine reine Tortur werden.
Heutzutage gibt es in vielen Discountern und Supermärkten eine vielfältige Auswahl: Von Linsen-Nudel bis hin zu Edamame-Nudeln ist alles mit dabei. Und für das Auge ist auch gesorgt – rote, lilane und grüne Nudeln sind der Hingucker auf dem Teller.

Kichererbsen-Nudeln

Die Nudelsorte aus den beliebten Hülsenfrüchten ist sehr eiweißreich, fettarm und hat im Vergleich zu herkömmlichen Nudeln weniger Kohlenhydrate. Kichererbsen sind bekannt dafür lange satt zu halten und treiben den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe. Die Low-Carb-Variante eignet sich perfekt für asiatische Gerichte oder auch für eine Kreation mit Tomatensauce.

Rote Linsen-Nudeln

Pasta al dente bekommt man mit Linsen-Nudeln gut hin. Es muss nur beachtet werden, dass die Nudeln auf niedriger Stufe köcheln und nicht im Topf vergessen werden.
Die glutenfreie Variante liefert viel pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. Auch diese Nudelsorte ist eine gesündere Alternative zu traditionellen Eiernudeln und punktet zusätzlich mit einem speziellen Geschmack. Besonders geeignet sind die roten Nudeln für scharfe Saucen und Kaltspeisen wie Nudelsalate.

Spaghetti aus schwarzen Bohnen

Wie wär’s mit einer farblichen Abwechslung auf dem Teller? Die schwarzen Nudeln haben einen nussigen Geschmack und sind vor allem für einen hohen Proteingehalt, mit nur wenigen Kohlenhydraten bekannt. Mein Tipp zu schwarzen Bohnen in Nudelform: Pilzrahmsauce. Auch wenn die gesunde Ernährung in Kombination mit Sahne schwierig ist, es lohnt sich!

Spaghetti aus Edamame

Edamame? Ganz genau, der Trend aus Asien ist in Deutschland angekommen. Nicht nur als Gemüse, sondern auch in Form von Nudeln. Man kennt das grüne Gemüse aus Poke und Buddha Bowls. Die Nudelvariante eignet sich ideal als pflanzlicher Proteinersatz, mit hohem Eisengehalt. Bei Veganern und Personen mit Unverträglichkeiten werden die Nudeln gehypt, weil sie sehr vielseitig eingesetzt werden können. Sie schmecken warm, kalt, mit Sauce oder auch ganz ohne – grüner gesunder Genuss.

Spaghetti aus Süßkartoffeln

Süßkartoffel-Pommes haben sich schon als gesunde Alternative zu herkömmlichen Pommes bewährt. Und warum nicht auch in Form von Nudeln? Die Farbe der Nudeln ist überzeugend, die lilane Farbe ist ein echtes Highlight auf dem Tisch. Mit frischem Gemüse und einer cremigen Sauce aus Tomaten wird diese Pasta dein neues Lieblingsgericht.

 

Abschließend ist festzuhalten, dass wir mit all den gesunden Varianten unsere Pasta Abende planen sollten. Jeden Abend ein neues Pasta-Erlebnis – gesund und ohne geschmackliche Abzüge. Und nun geht’s in die Küche für mich!