How To – Pancake Art

Rund war gestern. Jetzt kommt Pancake Art! Pancake Art ist eigentlich nichts anderes als Formen und Motive aus Pfannkuchenteig zu malen. Diese kleinen Kunstwerke zu schaffen ist – auch wenn Du es uns vielleicht erst nicht glauben willst – wirklich super einfach.

Wir zeigen Dir, wie Du schnell und einfach Motive aus Pfannkuchenteig malen kannst und haben ein normales und ein veganes (sogar Ei- und laktosefreies) Rezept für Dich rausgesucht!

Was Du brauchst?
  • einen Crêpes-Maker oder eine gut beschichtete Pfanne
  • Pfannkuchenteig
  • einen Spritzbeutel oder eine Quetschflasche, um den Teig in kontrollierten Linien aufzutragen. Wichtig ist, dass Du eine feine Spitze oder Tülle verwendest um filigran arbeiten zu können.
  • einen flachen Pfannenwender, damit die Pancakes beim Umdrehen nicht kaputt gehen.
Pfannkuchenteig für Pancake Art
Zutatenliste Pfannkuchen
125 g Mehl
125 ml Milch
2 EL Zucker (wer den Teig süßer mag,
kann bis zu 125 g Zucker hineingeben)
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei
Zutatenliste vegane Pfannkuchen
1 1/2 Tassen Mehl Typ 405
1 EL Backpulver
1 TL Salz
1 EL Zucker
2 EL Apfelmus
2 EL geschmolzene Margarine
1 1/2 Tassen Sojamilch

Zubereitung Teig:
Für den Teig alle Zutaten mit einem Handmixer verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Der Teig sollte flüssig genug sein, um ihn in die Flaschen füllen zu können. Ansonsten kann auch noch etwas mehr Milch / Sojamilch hinzugefügt werden. Im Anschluss wird der fertige Teig in einen Spritzbeutel mit einer feinen Spritztülle gefüllt. Ein zweiter Beutel mit einer größeren Tülle hilft später beim Auffüllen des Motivs.

Zubereitung auf dem Crêpes Maker:
Den Crêpes-Maker auf Stufe 4 vorheizen. Im Anschluss auf Stufe 2 – 3 stellen. Die richtige Temperatur ist sehr wichtig, da wir mit den Bräunungsgraden arbeiten: Ist die Temperatur zu hoch, dann werden die ersten Teigstellen zu schnell dunkel, ist sie zu niedrig, dann verlaufen die Konturen.

Zubereitung in der Pfanne:
Wenn Du keinen Crêpes Maker zur Hand hast, kannst Du auch einen gut  beschichtete Pfanne mithilfe eines Küchentuchs dünn mit Öl auswischen und auf mittlere Hitze aufheizen. Wichtig: Hierbei sollte nicht zu viel Öl genutzt werden, dass verhindert eine gleichmäßige Bräunung.

Mehrfarbige Pancake Art:
Den fertigen Teig kannst Du ganz einfach mit Backkakao oder Lebensmittelfarben einfärben. Die Farben sollten dann aber in unterschiedliche Spritzbeutel gefüllt werden. Überlege Dir bereits vorher, wie Dein Pfannkuchen aussehen soll. Hier empfiehlt es sich, die dunkelste Farbe zuerst für die Außenlinien zu verwenden.

Jetzt geht es los!

Wir empfehlen erst mal ein einfaches Motiv, z.B. einen Smiley oder ein Herz auszuprobieren, bevor Du Dich an kompliziertere Bilder wagst. Die dunklen Stellen, z.B. die Konturen des Motivs werden mit der feinen Spritztülle zuerst zügig aufgetragen. Die dünne Teigschicht bräunt relativ schnell und wird später einen Kontrast zum restlichen Pfannkuchenteig bilden. Im Anschluss werden die helleren Flächen mit der gröberen Spritztülle aufgefüllt. Wenn Bläschen an der Oberfläche erscheinen, sollte der Pfannkuchen gewendet und auf der anderen Seite kurz weiter gebacken werden. Fertig ist Deine erste Pancake Art!

Da bald Halloween ist, haben wir uns für Halloween Motive entschieden.
Hier findest Du ein kurzes How-To Video:

Garnieren:
Natürlich können die Pancakes auch noch mit Toppings Deiner Wahl verfeinert werden. Uns schmecken sie zum Beispiel mit Schoko-Nusscreme, Honig & Co. noch besser.

Mit ein bisschen Übung wirst Du vielleicht zum nächsten Pancake Art-Picasso. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Weihnachtsmann zu Weihnachten, einen Clown zu Karneval oder einem kleinen Osterhasen zu Ostern? Hier kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Auf Instagram unter #Pancakeart findest Du übrigens weitere kreative Ideen für Deine Pancake Art Kreationen.


Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!