In der City grillen – Vorteile eines eBBQs

Wir lieben Grillen und holen im Schnitt 13 Mal im Jahr den Grill raus, um mit Freunden und Familie leckere Würstchen, Fleisch oder Gemüse zu Grillen. In diesem Beitrag schreiben wir über die Vorteile von eBBQs und präsentieren leckere, leichte Rezepte, die ihr schnell Zuhause auf dem Grill zubereiten könnt.

Ob auf dem altbekannten Holzgrill, einem Gas Grill oder auf dem Elektrogrill, sobald die ersten Sonnenstrahlen rauskommen startet die Grillsaison. Gerade in den Städten ist der eBBQ-Grill ein geschätzter Gast!

Die eBBQ-Vorteile auf einen Blick:
  • spontaner Grillgenuss, da schnell einsatzbereit: „Plug&Grill“ – einfach Stecker rein, am Regler drehen und schon ist der eBBQ auf Temperatur.
  • Freiheit in der Platzauswahl: Durch ein extra langes Kabel (ca. 2 m) bieten manche Elektrogrills größere Flexibilität bei der Wahl des Grillplatzes.
  • gesunder und geruchsarmer Grillspaß: Kein Ärger mit den Nachbarn. In der ersten Folge unseres Podcasts „SteaksAndTheCity #1“ gibt ein Anwalt exklusive Expertentipps, was beim Grillen auf dem Balkon in der Stadt erlaubt ist und was nicht. Hört rein ➡ nur ein Klick
  • keine Abstriche im Geschmack: Fleisch, Fisch, Gemüse & Co. lassen sich dank genauer Temperaturregulierung schonend auf den Punkt garen. Gerade Rezepte für die leichte Sommerküche gelingen auf dem eBBQ besonders gut. Rezeptinspiration bekommst Du in unserer ersten Podcast Folge „SteaksAndTheCity #1“ ➡ nur ein Klick
  • optimale Bedienbarkeit: Durch ein Thermostat mit großem Drehregler und klarer Skalierung.
  • Leichte Reinigung: Zum Teil sogar in der Spülmaschine!
  • Kostengünstig: eBBQs sind kostengünstig im Einsatz, da weder Gas noch Holzkohle gebraucht werden.
  • Schlechtwetter-Garantie: Ziehen Regenwolken auf? Dann einfach drinnen weitergrillen!
  • ganzjährig einsatzbereit: Wer will im Winter schon auf Gegrilltes verzichten?
  • Made in Germany: Aktuell fertigen wir 14 verschiedene Modelle an unserem Standort in Sundern im Sauerland
Welcher eBBQ ist der Richtige für mich?

Überzeugt? Dann gilt es beim Kauf einige Dinge zu beachten:

Leistung?

Achte darauf, dass Dein Elektrogrill mindestens 2.000 Watt oder mehr Leistung bringt. Mit weniger Leistung wird der Elektrogrill nicht heiß genug, um perfekte Grillergebnisse zu erzielen. Du denkst jetzt: „Was? 2.000 Watt und mehr? Dann habe ich ja einen extrem hohen Stromverbrauch?“ Falsch gedacht! Eigentlich ist es ganz logisch, denn Geräte mit mehr Leistung heizen schneller auf und das Grillgut ist fix gegrillt. Dadurch verringert sich die Nutzungsdauer des Elektrogrills und das hält den Stromverbrauch in Grenzen. Andersrum hat ein Gerät mit weniger Leistung eine längere Nutzungsdauer und verbraucht deswegen u.U. mehr Strom.

Größe?

Bzgl. der Größe solltest Du Dir überlegen, wie viele Personen regelmäßig mit Dir grillen. Mit mehreren Personen benötigst Du natürlich eine größere Auflagefläche als für nur 2 Personen. Daher gibt es größere Modelle mit XXL-Grillflächen (z.B. der PG 8547) oder kompaktere Geräte mit kleineren Grillflächen (z.B. der PG 8549). Prüfe zudem, wie viel Platz Du auf Deinem Balkon / in Deiner Küche hast. Entscheide dann,  ob Du Dir einen Tischgrill oder einen Standgrill kaufst.

  

Tipp: Bei den SEVERIN-Standgrills kannst Du ganz einfach das Untergestell abbauen und den Grill auch als Tischgrill (alternativ: auf dem Tisch) nutzen

Grillrost oder Gussplatte?

Beim vielen Elektrogrill hast Du die Wahl zwischen Grillrost oder Grillplatte. eBBQs mit Grillrost verfügen über eine mit Wasser befüllte Grillwanne unterhalb der Heizstäbe. Das Wasser verhindert, dass Fett und Säfte auf den Boden der Schale tropfen (was die Reinigung erleichtert) und, dass zu viel Qualm beim Grillen entsteht. Durch die Strahlungswärme eignen sich Grillroste hervorragend für Würstchen & Co.

Bei Elektrogrills mit Grillplatte liegt die Heizspirale direkt unter der Platte. Dadurch kann kein Fett oder ähnliches darauf tropfen und es entsteht ebenfalls kein Rauch oder Gerüche. Die Hitze verteilt sich hier sehr gleichmäßig und dank der Kontaktwärme (das Grillgut liegt direkt auf der Fläche) sind sie perfekt geeignet für Steaks, Minutensteaks, Gemüse & Co. Zudem musst Du bei Flächengrills keine Angst haben, das kleinere Gemüsestückchen oder Kartoffeln runter fallen.

Leichte Reinigung

Die meisten eBBQs lassen sich schnell auseinander nehmen und einfach reinigen. Einige Teile (z.B. der Grillrost oder die Grillwanne) sind sogar spülmaschinengeeignet. Die meisten Grillplatten sind antihaftbeschichtet, sodass auch hier eine schnelle Reinigung möglich ist.

Coole Extras

Eine Grillhaube ist ein praktisches Extra, mit denen auch das indirekte Grillen möglich ist. So kannst Du Fleisch zum Beispiel unter der Haube durch die Hitzeabstrahlung vom Deckel von allen Seiten knusprig braun grillen. Unter der Haube unseres Kugelgrills lassen sich jedoch nicht nur Fleisch, Gemüse, Fisch und Co. grillen, sondern auch z.B. Grillbrötchen backen. Du glaubst uns nicht? Dann probiere es aus. Das Rezept für würzig-leckere Grillbrötchen (übrigens extra entwickelt vom jüngsten Brotsommeliers Deutschlands Jan- Christian von der Heide) findest Du hier!

Hier findest Du weitere Infos zu unseren eBBQs: https://www.severin.de/grillen

 

Jetzt aber los! Grill besorgen, Freunde einladen, Getränke kalt stellen und die Grillparty kann beginnen. Und wenn Ihr schon dabei seid: Grillmoment festhalten und eBBQ Party mit Live-Act im Wert von ca. 7.500 EUR gewinnen! Dann bis zum 16. Juni auf www.severin-citygriller.de/ hochladen und Deine Freunde zum Voting auffordern.

Bock? Dann macht jetzt noch schnell hier mit!

 

Nun genießt den Sommer oder das leckere Essen vom Grill und viel Glück im Rennen um den Titel des #Citygriller2019!