Pimientos de Padrón – Raclette Edition

Nicht nur in der Tapas-Bar werden die kleinen Bratpaprika immer beliebter – auch zuhause erfreuen sich Pimientos einer immer größeren Beliebtheit und mittlerweile gibt es sie in fast jedem Supermarkt zu kaufen. Wusstest du schon, dass sich die kleinen Leckerbissen auch auf einem Raclette-Grill zubereiten lassen und die perfekte Vorspeise sind, mit der du deine Gäste beeindrucken kannst?

 

Noch mehr Raclette-Ideen – süß und herzhaft

Vorbereitung: 5 Min.      Zubereitung: 10 Min.
Zutaten für 4 Portionen
  • 400 g Bratpaprika
  • 1 Ciabatta-Brot
  • Meersalz, nach Belieben
  • 4 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Raclette-Grill auf maximaler Stufe vorheizen lassen, sodass die Grillplatte so heiß wie möglich wird.
  2. Die Pimientos waschen und trocken tupfen.
  3. Anschließend in einer Schüssel mit reichlich Meersalz und dem Olivenöl durchmengen.
  4. Die Bratpaprika jetzt gleichmäßig auf der heißen Grillplatte verteilen. Den Raclette-Grill dabei ruhig auf maximaler Temperatureinstellung lassen.
  5. Je nach Raclette-Gerät benötigen die Paprika ca. 5 bis 10 Minuten. Regelmäßig wenden.
  6. Die Pimientos können entweder auf Tellern serviert oder direkt von der Grillfläche gegessen werden. Ciabatta im restlichen Olivenöl dippen.
Tipp

Am besten eignet sich ein Raclette-Grill mit Natursteinplatte. Diese benötigt zwar bis zu 20 Minuten, um richtig heiß zu werden, dafür ist die Hitzeabgabe besser und die Bratpaprika können knuspriger werden. Die nötige Hitze für die Pimientos erreicht auch ein Elektro-Planchagrill.

 

Noch mehr Raclette-Rezepte für Dich

Allerlei Raclette-Rezepte und Tipps
6 Raclette-Ideen