6 süße und herzhafte Rezepte für deinen Raclette-Grill

Was gibt es Besseres für eine gemeinsame Mahlzeit mit der Familie oder Freunden als Raclette? Die Möglichkeiten für jedes einzelne Pfännchen sind fast grenzenlos. Jeder kann sich das nehmen, was einem am besten schmeckt und zusätzlich ist alles ganz entspannt und gemütlich.

Wusstest du, dass man mit einem Raclette-Grill neben den klassischen Pfännchen den Gästen auch Vorspeisen anbieten kann? Und dass auch Desserts ganz einfach zuzubereiten sind? Was man alles aus seinem Raclette herausholen kann, erfährst du hier mit 6 schmackhaften Rezepten.

 

Marinaden und Rubs für dein Raclette-Fleisch

Bevor du deine Gäste zum Raclette-Dinner einlädst, habe ich 3 nützliche Tipps für den perfekten Raclette-Abend für dich:

  • Naturgrillsteinplatte! Auch wenn eine so massive Platte etwas länger braucht, um auf Temperatur zu kommen, zahlt sich die Investition aus. Die Platte gibt die Hitze besser an das Grillgut weiter. Resultat: Ein knuspriges und saftiges Grillergebnis, insbesondere bei Fleisch und Fisch.
  • Käse! Klassischerweise kaufen wir immer Raclette-Käse, da sich die Käsescheiben so einfach auf die Pfännchen legen lassen. Der Raclette-Profi weiß aber, dass alle anderen Käsesorten auch funktionieren. Einfach vorher reiben und in einer kleinen Schüssel mit Löffel zum Raclette stellen. Je größer die Käseauswahl, desto besser lässt sich experimentieren.
  • Marinade! Wer Fleisch, Fisch oder Gemüse zum Garen auf der Grillplatte des Raclettes bereitstellt, kann das Grillgut auch einige Stunden vorher schon zum Marinieren einlegen. So kommt an die Raclette-Klassiker ein ganz neuer Geschmack.

 

1. Herzhafte Raclette-Rezepte
Pimientos de Padrón – Raclette Edition

Eine gute Vorspeise schafft die Grundlage für einen gelungenen Raclette-Abend. Um als Gastgeber wirklich zu glänzen, ist das Pflichtprogramm. Die kleinen, spanischen Bratpaprika sind dafür ideal geeignet. Schnell zubereitet, super aromatisch und ein echter Hingucker auf dem Raclette-Grill. Zum Rezept

Pimientós de Padron - Raclette Edition
Die spanische Leckerei, zubereitet auf dem Raclette
Scharfe Käse-Nachos vom Raclette

Snacks sind immer gut. Wusstest du, dass man auch beim Raclette snacken kann? Wie lecker das sein kann, zeigen unsere scharfen Käse-Nachos. Mit Frühlingszwiebeln, viel Käse und Jalapeños oder Chilis werden diese zum köstlichen Vergnügen. Zum Rezept

Scharfe Käse-Nachos vom Raclette
Der Raclette-Snack: Scharfe Käse-Nachos
Ziegenkäse mit Trüffelhonig und Feigen

Süße Zutaten passen hervorragend in herzhafte Gerichte. Das weiß mittlerweile jeder. Immer mehr Menschen trauen sich beim Kochen an dieses Experiment. Wie lecker und stilsicher so etwas beim Raclette gelingen kann, zeigt unser Pfännchen-Rezept mit Ziegenkäse, Trüffelhonig und Feigen. Zum Rezept

Ziegenkäse mit Trüffelhonig und Feigen
Süß und herzhaft zugleich: Ziegenkäse mit Feigen
Kurkuma-Rinderfilet vom Raclette

Kurkuma ist schon länger im Trend und die Beiträge über die gesundheitsfördernden Wirkungen häufen sich. Grund genug, das Gewürz in den Raclette-Abend zu integrieren. Zum Rezept

Kurkuma-Rinderfilet vom Raclette
Kurkuma und Rinderfilet kombiniert

 

 

2. Süße Raclette-Rezepte
Raclette-Pfannkuchen mit gegrillter Ananas

Als wäre der Raclette-Grill speziell für diese süße Verführung kreiert worden: Erst werden die Ananas-Stückchen auf der Grillplatte angegrillt, anschließend in einem Pfännchen mit dem süßen Pfannkuchenteig übergossen und dann gebacken. Praktischer geht es ja kaum. Zum Rezept

Raclette-Pfannkuchen mit gegrillter Ananas
Pfannkuchen mit gegrillter Ananas vom Raclette
Süße Pfannkuchen mit Äpfeln und Bananen

Raclette-Pfannkuchen bieten vielfältige Variationsmöglichkeiten. Manche Raclettes haben sogar einen eigenen Aufsatz um die runde Leckerei direkt auf der Grillfläche zuzubereiten. Wie das geht und was besonders gut dazu schmeckt, verraten wir dir hier. Zum Rezept

Süße Pfannkuchen mit Äpfeln und Bananen
Pfannkuchen-Variationen vom Raclette

Weitere Ideen für süße Naschkatzen