Schwedische Köttbullar

Köttbullar gehört zu einer der meistverkauften Speisen bei einem bekannten, schwedischen Möbelriesen. Und ich habe die nordischen Hackbällchen nachgekocht und zeige dir Schritt für Schritt wie die saftigen Bällchen auch zuhause gelingen. Auf meinem Teller durfte auch die braune Sauce nicht fehlen, allerdings gab es statt Kartoffelpüree, feine Spätzle. Nachkochen lohnt sich und das Gefühl von Urlaub in Schweden ist inklusive – guten Appetit!

Lust auf etwas gegrilltes?

Vorbereitung: 10 Min. Zubereitung: 20 Min.
Zutaten für 2 Personen
  • 500 g Spätzle
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Öl

Für die Sauce:

  • 1 Zwiebel
  • 50 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Rinderbrühe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Peffer
Zubereitung
  1. Hackfleisch, Semmelbrösel, in Würfel geschnittene Zwiebel, Ei, Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.
  2. Mit feuchten Händen ca. 4 cm große Hackbällchen formen und diese in heißem Öl anbraten.
  3. Herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Für die Sauce, Zwiebel in Würfel schneiden und mit der Butter in die Pfanne geben. Glasig anschwitzen lassen.
  5. Mehl in die Pfanne geben und alles mit einem Schneebesen verrühren. Sobald das Mehl leicht braun wird, kalte Sahne und Rinderbrühe hineingießen.
  6. Unter Rühren aufkochen lassen, bis eine sämige Sauce entsteht.
  7. Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker, Zitronensaft abschmecken und 5 weitere Minuten köcheln lassen.
  8. Jetzt die zuvor gebratenen Fleischbällchen hineingeben und weitere 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.
  9. Spätzle kochen und anschließend abgießen.

Nun, kann alles auf die Teller gelegt werden und dem schwedischen Abend steht nichts mehr im Weg.