Teriyaki-Hähnchen auf Reis

Ein echter Klassiker der asiatischen Küche ist das Chicken Teriyaki, leicht süßlich aber dennoch würzig und die ideale Kombination mit Reis. Die Teriyaki Soße, die man heutzutage in jedem Supermarkt bekommt, schmeckt jedoch viel besser wenn du sie, so wie in unserem Rezept, selbst herstellst. Die Herstellung ist durch wenige Zutaten einfach und alles andere als zeitaufwendig.

 

Weitere Köstlichkeiten für euren Genuss.

Vorbereitung: 5 Min. Zubereitung: 20 Min.
Zutaten für 3 Portionen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer
  • 60 g Honig
  • 40 ml Sojasoße
  • 75 ml Wasser
  • 225 g Reis
  • 375 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Zucchini

 

Zubereitung
    1. Die Hähnchenbrust in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch und Ingwer schälen. Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
    2. Den Ingwer und Knoblauch gemeinsam mit der Sojasoße, dem Honig und dem Wasser in einen Mixer geben und zusammenmixen.
    3. Die Marinade über die Hähnchenstreifen geben und in der Schüssel vermengen, sodass jedes Stück bedeckt ist. Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und zum Marinieren zur Seite stellen. Derweil den Reis nach Packungsinformationen kochen.
    4. Die Zucchini und Karotten kleinschneiden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, dabei den weißen vom grünen Teil trennen.
    5. Das Hähnchenfleisch anbraten, die Zucchini, Karotten und den weißen Teil der Frühlingszwiebel hinzugeben, mit der restlichen Marinade aus der Schüssel ablöschen. Nach belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
    6. Das Fleisch mit dem Gemüse gemeinsam mit dem Reis servieren, zum Abschluss mit den grünen Ringen der Frühlingszwiebel bestreuen.